Immobilien Blog

Passivhaustechnologie und Green Buildings im Bürosektor gefragt

Passivhaustechnologie und Green Buildings im Bürosektor gefragt

Die Passivhaustechnologie gewinnt zunehmend an Bedeutung. Unternehmen rechnen heutzutage verstärkt mit der zu erwartenden Bruttowarmmiete. Die Vorteile der echten Passivhaustechnologie ergeben sich aus den auch in Zukunft steigenden Energiekosten, ebenso aber auch aus einem gleichmäßigem, individuell wählbarem Raumklima. In diesem Zusammenhang wird wohl auch die Ausgestaltung von Bürogebäuden als "Green Building" im Sinne des weiterführenden Begriffes zur Passivhaustechnologie zukünftig rasch voranschreiten. Die hohe Ressourceneffizienz im Bereich der Energie, des Wassers und des Materials und die Minimierung der Einflüsse auf die Gesundheit und Umwelt genießen hierbei höchste Priorität. Diese Gebäude werden über deren gesamten Lebenszyklus betrachtet, also von der Herstellung bis zur Beendigung der Lebensdauer, also dem Abbruch. Auch der arbeitende Mensch rückt hierbei immer mehr in den Mittelpunkt der Betrachtung. Arbeitsstätten dienen nicht mehr nur als Mittel zum Zweck, wie dies in den 80er und 90er Jahren noch überwiegend üblich war. Es entwickelt sich nun immer mehr das Bedürfnis nach einem wohlgefälligen, funktional auf die heutigen Anforderungen zugeschnittenen und angenehmen Arbeitsplatz.

Trau, schau, wem? Special Immobilien der WIM - Wir...
Projektierung an der westlichen Entwicklungsachse

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 08. April 2020

Anschrift

Machatschke Unternehmensgruppe
Äußere Sulzbacher Straße 155 a
90491 Nürnberg

Kontakt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 0911 / 230 917-0

Fax: 0911 / 230 917-18